_____________________________________________________________________________________________________

 

Es ist eine aufregende Zeit ... und auch Zeit sich aufzuregen

 

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bald sind Europawahlen und es könnte sein, dass aus diesen Wahlen jene gestärkt hervorgehen, die Nationalismus und Rassismus gesellschaftsfähig machen wollen. 

 

Am Sonntag, den  19. Mai  . 12:00 Uhr  wird dagegen in München eine Groß­demonstration statt­finden, die sich diesen Tendenzen entschieden entgegenstellt und sich für ein demo­kratisches, friedliches und solidarisches Europa einsetzt.

 

Ich werde mich gerne dieser Demonstration anschließen und mit meiner "Mahnblume" daran erinnern, dass die Europäische Union (und wenn man noch so viel an dieser Orga­nisation verbessern müsste) es geschafft hat, wenigstens untereinander seit 1945 weitere kriegerische Auseinandersetzungen zu verhindern.  Organisiert wird das Ganze von der Initiative "ein Europa für alle" die u.a. von zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern unterstützt wird. Es wäre schön, wenn ganz viele Mohnblumen an dieser Veranstaltung teilnehmen würden. Weitere Informationen Ein Europa für Alle

 

Während der Demonstration kehren die Mohnblumen übrigens noch einmal zurück zum Königplatz. Die Route finden Sie hier:

 

 

..... und kaum ist die Europawahl vorbei,

 

da gibt es am 1. Juni einen großen Aktionstag, an dem gegen die Aufkündigung des Raketenvertrags und damit die Drohung weiterer atomarer Aufrüstung demonstriert werden soll. Organisationen, die schon bei der Auftaktveranstaltung zu der Mohnblumen-Aktion am Königsplatz dabei waren, wie z.B. der Friedensnobelpreisträger 2017 ICAN, die DFG-VK sowie die IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges) und das Münchner Friedensbündnis werden dabei zugegen sein, und  es ist mir ein Anliegen, auch hier mit den Mohnblumen als Friedenszeichen dabei zu sein.

 

Wenn  auch Sie sich über  die neuen Raketenpläne  Sorgen machen, gegen die die Älteren  ja schon  Anfang der  80er Jahre  auf  die  Straße  gegangen sind, dann machen Sie mit am  1. Juni 2019  .  11:00 Uhr  und reihen Sie sich - vielleicht mit Mohnblume - in den Demonstrationszug ein. Dieser soll beim Amerika­nischen Konsulat beginnen und dann als eine lange Schlange von Friedensdemonstranten durch die Prinzregentenstraße, am Friedensengel vorbei bis zum Russischen Konsulat reichen. Ein Infostand ist in der Nähe des US-Konsulats vorgesehen (wahrscheinlich in der Nähe Kreuzung von-der-Thann/Prinzregentenstraße/Königinstraße). Wo genau, steht noch nicht fest. Weitere Informationen finden Sie hier: Rettet den INF-Vertrag

 

Wie schon bei den Demonstrationen anlässlich der Münchner Sicherheitskonferenz und beim Ostermarsch werden wir versuchen, bei den verschiedenen Veranstaltungen wieder Stände aufzustellen, an denen die Mohnblumen gegen Pfand ausgeliehen und zurück­gegeben werden können.

Der Infostand für den 19.05. wird in der Ludwigstraße vor dem Landwirschaftsministerium stehen und dort ab 11 Uhr besetzt sein.

Am besten aber ist, Sie bringen Ihre eigenen Blumen gleich mit und möglichst viele Menschen, die unsere Sorgen teilen.

 

Wie das am 1. Juni organisiert wird, wird erst später hier zu lesen sein.

 

Und schließlich habe ich versprochen, in meinem Bekanntenkreis auch noch auf eine Veranstaltung der Urbanauten/Verein Isarlust e.V.  am 16. Mai hinzuweisen. Sie waren die Organisatoren der Demonstration gegen Rechts #wehretdenanfängen" am 5. November 2018 und unterstützen nun die zentrale Demonstration am 19. Mai. Dennoch gibt es von Ihnen eine eigene Veranstaltung am

16. Mai 2019  .  19.00 bis 22:30 Uhr  #wehretdenanfängen Nr2# Lights4Europe, die besonders auch als ein Lichtkunst­ereignis mit politischem Hintergrund verstanden werden soll. Weitere Informationen finden Sie #wehretdenanfängen Nr2 #Lights4Europe

 

Bitte sehen Sie kurz vor den Veranstaltungen nochmals auf diese Webseite, falls sich noch etwas ändern sollte.

 

Eindrücke vom Auftritt der Blumen bei den vergangenen Veranstaltungen finden Sie unter Mahnblumen auf Friedensdemonstrationen

 

Herzliche Grüße

Walter Kuhn und Sabine Kirstein